Performance-Tuning (2): Das Favicon

Das Favicon, daß sich normalerweiseim Root-Verzeichnis einer Webseite befindet, ist unter Lotus Notes für jede Datenbank individuell vergebbar, und aus Gründen der Performance sollte von dieser Möglichkeit auch unbedingt gebraucht gemacht werden: Das auf den Domino Servern hinterlegte Favicon ist nämlich ein wahrer Alptraum in diesem Zusammenhang.

Die allgemeine Empfehlung geht dahin, daß das Icon möglichst kleiner als 1KB* sein sollte, denn es wird vom Client in den unpassensten Momenten geladen. So z.B. wird es, wenn im Onload-Event des Internet Explorers zusätzliche Komponenten geladen werden sollen, vor den eigentlichen Komponenten geladen.

Die IBM hingegen sieht diesen Umstand wohl etwas gelassener, denn immerhin ist das Standardicon sage und schreibe 42166 Bytes (41 KB) groß, also mehr als das 40-fache der Empfehlung.

Hier ein Link auf das Icon direkt bei der IBM.

*: Das Favicon dieser Seite ist 1,4KB groß. Shame on me!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, HTML, Performance, Server, Web, XPages abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*